Selbstanalyse 1#

Das Problem bei mir ist, dass ich mein Leben viel zu oft mit einem Film vergleiche. Doch seien wir mal ehrlich, wie realistisch sind solche Filme? Zwei Menschen treffen sich, hassen sich zunächst oder ihr Glück ist durch irgendetwas behindert, doch am Ende finden sie sich trotzdem.

Ich habe schon so oft meine Zukunft vor meinem inneren Auge abgespielt, dass du irgendwann erkennst, dass ich die Richtige bin oder wenigstens nicht ganz so auf unsere Freundschaft scheißt.

Ich gebe zu, dass ich manchmal etwas verschlossen bin, nur schwer Menschen an mich ranlasse aber ich war drauf und dran mich dir zu öffnen. Doch was machst du? Du hast zu mir gesagt "Passt schon"... Ich hätte nie gedacht, dass es mich so verletzten könnte, dass jemand auf meine Gefühle scheißt. Aber bei dir tut es das. Seit ich dir gesagt habe, wie sehr mich das getroffen hat, meldest du dich nicht mehr... und ich, ich denke pausenlos daran. 

Meine Freunde sagen, ich soll dich vergessen. Aber wie soll ich dich vergessen? Ich sehe dich jeden Tag, sehe jeden Tag wie du mit anderen Mädchen redest, dich für sie interessierst. 

Ich würde mich so gerne bei dir melden, doch bringt mein Stolz es einfach nicht übers Herz. Aber wer weiß, vielleicht werde ich erneut schwach...

25.3.13 20:03

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen