Selbstanalyse 3#

Ich wurde Naiv genannt, als ich dir vertraut habe. Aber ist es naiv den Menschen einfach das zu glaube, was sie einem sagen? Ich verstehe nicht, wann dieser Bruch in der Menschheitsgeschichte kam. Seit wann ist Vertrauen etwas Schlechtes und Misstrauen etwas Gutes? Ist es nicht menschlich zu vertrauen? Warum wird man für sein Vertrauen auchnoch bestraft? Ich will einfach nicht einsehen, dass Menschen nicht gut sind. Bin ich etwa die Einzige die so denkt?

Nennt mich naiv, nennt mich dumm und nennt meinen Glauben kindisch. Denn es stimmt, nur Kinder sagen die Wahrheit. Ich möchte wieder Kind sein, für meine Naivität nicht bestraft werden und jedem mit einem Lächeln seine Lügen glauben. Ab wann wird es verwerflich? Ich weiß nicht wann ich es einsehen werde. Vielleicht nie, denn ich möchte den Menschen weiterhin vertrauen, auch wenn sie mich immer wieder aufs neue belügen. Es ist mir egal, denn im Grunde belügen sie sich selbst. Es ist nicht mein Spiel und doch muss ich mitspielen. 

22.5.13 21:18

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen